, Gdańsk
Anreise
Abfahrt
Wielin/ Vellin
Wielin/ Vellin (10 km) - Das kleine Dorf Wielin/ Vellin liegt auf dem Weg nach Hammermühle. Einen Besuch wert ist die Fachwerk-Kirche mit dem Namen „Christus-König“ aus dem Jahre 1698. Die Kirche gehört heute ins Weltkulturerbe der UNESCO. Im Inneren der Kirche ist alles im Barockstil: der Hauptaltar, die Kanzel, die Patronatseloge und das Taufbecken.
Swołowo/Schwolow
Swołowo/Schwolow ( 50 km ) - Swołowo/Schwolow gehört zu den ältesten Dörfern in der Umgebung von Słupsk/Stolp. Erste urkundliche Erwähnungen stammen sogar aus dem Jahre 1230. Heute noch, befinden sich hier ein paar Dutzend über 100 Jahre alte Fachwerkgebäude, die ein Beispiel für die traditionelle pommersche dörfliche Bauweise sind. In das Register der Baudenkmäler der Denkmalschutzbehörde in Słupsk sind nur 3 Objekte aus dem Dorf eingetragen. Es sind: der Museumshof Nr. 8, das Gehöft Nr. 18 und die Kirche. Swołowo ist eins der schönsten und wertvollsten Dörfer in der ehemaligen Woiwodschaft Slupsk.
Słupsk/Stolp
Słupsk/Stolp (50 km) - Sehenswert ist im Stolp/Słupsk das in den Jahren 1898 bis 1901 erbaute Rathaus. Der imposante Solitär auf dem Rathausplatz wurde im neugotischen Stil errichtet und ist heute eine der schönsten Backsteingebäude Pommerns. Gegenüber des Rathauses wurde das Neue Tor 1385 als drittes Stadttor errichtet. Heute beherbergt es eine Galerie für zeitgenössische Kunst. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Marienkirche und die Nikolaikirche aus dem 14.Jh..
Jagdschloss des Fürsten Otto von Bismarck
Jagdschloss des Fürsten Otto von Bismarck (15 km) - In seinem wunderschönen Jagdschloss in Warcino/ Varzin suchte der Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck seit 1866 Erholung und empfing auch hier die Diplomaten auswärtiger Staaten. Heute befindet sich hier die Höhere Forstschule samt Internat. Erhalten geblieben sind der Original-Schreibtisch des Fürsten und sein Kamin sowie sein Hundefriedhof im Schlosspark.
Schlosskapelle in Krangen
Schlosskapelle in Krangen (75 m) - Die kleine Kirche ist die damalige Schlosskapelle. Sie entstand 1580, später im 17. und 18. Jh. wurde sie umgebaut. Im Jahre 1700 wurde im Barockenstil weitere kleine Kapelle angebaut und außen reichlich dekoriert. Wenn man von draußen die Kirche ansieht, sieht man genau ihre zwei Teile: Die ältere Kapelle im Renaissancestil und die jüngere Kapelle im Barockstil. Die Kirche hat eine sehr schöne und prachtvolle Renaissance-Innenausstattung: Kanzel, Altar, Taufbecken und Loggia. In der Grabkapelle sind zwei Barocksärge – in Messing von Heinrich von Podewils (1696) und in Marmor von Adam von Podewils (1697).
Polanów/Pollnow
Polanów/Pollnow ( 9 km ) - Święta Góra/Der Heilige Berg (156 m ü. d. M.) befindet sich 2 km süd-östlich von der Stadt, In der Nähe des Oberforstamtes. Am Anfang des 14. Jh. erbauten hier die Manche eine Kapelle mit einem Bild der Muttergottes. Dieses wundertätige Bildnis und die heilende Kraft des Wassers aus der Quelle am Fuße des Berges zogen Hunderte von Pilgern an. Nach dem Sieg der Reformation dauerte die Pilgerbewegung nach Pollnow bis zum Ende des 16. Jh. an. Mit der Zeit ist die Kapelle eingestürzt. Heute kann man och Reste von gotischen Ziegeln finden. Die Umrisse des Fundaments lassem erahnen, wie groß die ehemalige Kirche war. Seit 1996 gehört der Berg der katholischen Kirche an. 1999 begannen hier Vorbereitungen zur Errichtung des Franziskaner – Pilgerzentrums und der Papst Johannes Paul II. hat den Grundstein zu diesem Zentrum geweiht
Megalithen in Borkowo/ Borkow
Megalithen in Borkowo/ Borkow (12 km) - Die Gräberfelder mit Steinkreisen aus der römischen Kaiserzeit sind die wenigen Objekte aus der Zeit der prähistorischen Steinkonstruktionen in Polen
Wasserkraftwerk
Wasserkraftwerk (5 km) - Das kleine Wasserkraftwerk am Fluss Grabowa, aus dem Jahre 1913, ist das älteste Kraftwerk in der Region Pommern. Interessant ist, dass das Kraftwerk bis heute noch das ganze Dorf Nowy Żytnik versorgt und besichtigt werden kann.
Darłowo/Rügenwalde
Darłowo/Rügenwalde ( 30 km ) - Das Schloss der Pommerschen Herzöge in Darłowo/Rügenwalde wurde im 14. Jh. von Herzog Bogislaw V. errichtet. Heute das Museum im Schloss besitzt Exponate der sakralen Kunst, der pommerschen Volkskunst und der Innenausstattung. Ursprung: Rügenwalder Teewurst.
Darłówko/Rügenwaldermünde
Darłówko/Rügenwaldermünde ( 33 km ) - Die 3 km vom Hauptort entfernte Hafenvorstadt von Darłowo ist einer der ältesten Badeorte Preußens und besitzt einen berühmten, feinsandigen Strand westlich des Hafens. Wahrzeichen des Ortes ist der 1927 erbaute Leuchtturm.

Krąg 16
76-010 Polanów, Polska

Rundschreiben
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bleiben Sie über unsere Aktionen und Sonderangebote auf dem Laufenden.
Diese Website verwendet Cookies.

Durch den Besuch akzeptieren Sie unsere Cookie-Politik, nach Ihren Browser-Einstellungen. Mehr in der Datenschutzerklärung.

OK, schließen